Aus Geisterhand erschaffen

Aus Die Welt von Tir Draco'Nis
Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Norden des Hauptkontinents bei den Nordmännern, gibt es einen anderen Schöpfungsmythos. Es war mehr eine Sage aus alten, kalten Zeiten.

„Riesen kämpften einst miteinander. Während der Kämpfe tropfte Blut. Funkten sprühten, als ihre Hiebe auf einen anderen trafen. Aus diesen Funken entstanden Geister, die um die Kämpfenden schwebten. Als keiner der Riesen mehr stand machten sich die Geister an die Arbeit. Aus dem Blut der Riesen ließen sie das Meer entstehen. Aus den Haaren wurden Wiesen und Wälder. Aus ihrem Fleisch bildeten sie fruchtbares Land. Ihre Knochen bildeten die Grundlage für die Gebirge.

Ihre Gehirne allerdings zerstückelten sie und versteckten sie überall. Sie befürchteten, wenn die Riesen wiedererwachen sollten, wird diese Welt vernichtet werden durch den neuen Kampf.“

-- Auszug aus der Sage der Nordmänner


Weitere Ursprünge
Schöpfender Gott | Die vier Erzmagier | Aus Geisterhand erschaffen | Frucht des Baumes | Die Kinder des Berges |

Anderswelt