Zeitrechnung

Aus Die Welt von Tir Draco'Nis
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeitrechnung

Tageszeiten

Seit den ersten Tagen des Gaia Tempels schlägt dessen Glocke am Tag 8 Mal. Dies wurde zur Grundlage der Tageszeitrechnung. Die Welt Tir Draco’Nis dreht sich alle 24 Stunden einmal um die eigene Achse. Die Tempel führten die Tageszeitrechnung ein mit Hilfe von Doch, Kerze und Glocke. Die kleinste Einheit ist ein Docht. Dies entspricht 1 Minute unserer Zeitrechnung. Ein Fingerbreit einer Kerze sind 10 Dochte, also 10 Minuten. Sechs Fingerbreit sind eine Kerze und somit 1 Stunde. Alle drei Kerzen läutet die Tempelglocke. Nach der achten Glocke ist der Tag am Ende und ein neuer Tag beginnt.

Zeiteinheit Kleinere Zeiteinheit Unsere Zeitrechnung
1 Doch 1 Minute
1 Fingerbreit 10 Dochte 10 Minuten
1 Kerze 6 Fingerbreit 1 Stunde
1 Glocke 3 Kerzen 3 Stunden


Der Tempel führte zwar das Läuten der Glocke[1] ein, doch der Alltag fing an, sich an den Glocken zu orientieren. So wurde der Arbeitstag in die acht Glocken gegliedert.

Glocke Arbeitstag Unsere Zeitrechnung
1. Glocke Morgens 03:00 Uhr
2. Glocke Arbeitstag beginnt und die Stadttore werden geöffnet. 06:00 Uhr
3. Glocke Pause 09:00 Uhr
4. Glocke Mittag 12:00 Uhr
5. Glocke Teezeit 15:00 Uhr
6. Glocke Arbeitstag endet 18:00 Uhr
7. Glocke Stadttore werden geschlossen 21:00 Uhr
8. Glocke 0:00 Uhr

Jahreszeiten

Es gibt die unterschiedlichsten Kalender in Tir Draco’Nis. Fast jedes Volk hat seinen Kalender. Da es eine Zeit gab, in der die Menschen, die Oberhand hatten, wurde der Kalender der Menschen überall verwendet. Jetzt, da die anderen Völker wieder offen auf der Welt wandelten, nahmen diese den Kalender der Menschen an. Somit wurde sichergestellt, dass egal wo man sich befand, jeder wusste, welcher Tag es ist. Das Jahr wurde eingeteilt in Tage, Monat und Jahr, z.B. 14. Brachet 3430. Der Tag hatte 24 Stunden und 7 Tage hat die Woche. Ein Jahr hat 12 Monate und 385 Tage mit 55 Wochen. Der erste Tag eines Monats ist der Solstag.

Wochentage[2]

Wochentag Tätigkeit Entsprechung
Solstag Ruhen, Beten Sonntag
Mainistag Arbeit Montag
Tistag Arbeit Dienstag
Onsdag Arbeit Mittwoch
Thorstag Arbeit, Vertragsabschlüsse, Schwüre Donnerstag
Freystag Arbeit Freitag
Loktag Arbeit, Markttag Samstag


Monate[3]

Name Tage Jahreszeit Gregorianischer Kalender
Hartung 35 Winter Januar
Hornung 28 Winter Februar
Lenzing 35 Frühling März
Ostaramond 28 Frühling April
Wonnemond 35 Frühling Mai
Brachet 28 Sommer Juni
Heuert 35 Sommer Juli
Ernting 35 Sommer August
Scheiding 28 Herbst September
Gilbhard 35 Herbst Oktober
Neblung 28 Herbst November
Julmond 35 Winter Dezember


Einzelnachweise

  1. Richard Schwartz: Das Geheimnis von Askir
  2. Die Wochentage entsprechend den Altdeutschen Namen
  3. Die Monate entsprechend den Altdeutschen Namen